Optimale Bedingungen für die Zuchtbullenbewertung

STATIONSPRÜFUNG

ELP

In Abstimmung mit der LVAT als Betreiber der Prüfstation in Groß Kreutz und dem Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung als zuständige Behörde sowie auf Beschluss des Zuchtbeirates Fleischrinder sind die Einstallungs- und Prüfbedingungen für die Eigenleistungsprüfung der Fleischrindzuchtbullen in der Station Groß Kreutz im Sinne des Tierwohls optimiert.

Haltungsbedingungen

Die Bullen verbringen die komplette Zeit der Prüfung im überdachten Offenstall mit Stroheinstreu. Die einheitlichen Bedingungen ermöglichen eine optimale Trennung der genetischen Leistungsfähigkeit von Umwelteinflüssen.

Fütterung

Die Bullen erhalten eine ausgewogene, energiereiche Ration, die ihrem Alter angepasst ist. Auf diese Weise können alle Tiere ihr genetisches Leistungspotenzial ausschöpfen.

Einstalltermine 2021

Einstallung

Prüfende

Geburtszeitraum

Alter zur Einstallung [Tage]

Alter zum Prüfende

[Tage]

04.08.2021

03.02.2022

01.10.20 - 28.02.21

157 - 307

340 - 490

10.11.2021

12.05.2022

01.03.21 - 31.05.21

163 - 254

346 - 437

Ergebnisse

Checkliste und Einstallbedingungen

Tierbeurteilung

Eine erste Bewertung des Skeletts erfolgt nicht mehr unmittelbar bei der Anlieferung, sondern etwa eine Woche später, um die Tiere in einem relativ gelassenen Zustand beurteilen zu können. Eine zielgerichtete Vorselektion der Absetzer im Herkunftsbestand ist dringend erforderlich.

Zum Abschluss der Prüfung werden die Bullen hinsichtlich Typ, Bemuskelung und Skelett bewertet. Diese Bonitur wird nicht als Körung im Herdbuch eingetragen. Es liegt im Ermessen des Besitzers, diese Bewertung als Körergebnis eintragen zu lassen oder den Bullen zu einem späteren Zeitpunkt zur Körung (Bullenauktion oder ab Hof) vorzustellen.

Mit diesen Maßnahmen werden die Prüfbedingungen, insbesondere die Haltungsbedingungen für die Bullen deutlich verbessert. Bei der Auswahl der Bullenkälber, der Vorselektion und züchterischen Beratung unterstützen wir Sie gern. Bitte sprechen Sie Ihren zuständigen Zuchtinspektor Fleischrind an.

© RBB GmbH   -   Datenschutzerklärung   -   Impressum

Cookie Einstellungen