Zum Inhalt springen

24. Prignitz-Tierschau am 1. Juli 2018

Sommer in der Prignitz heißt Kreistierschau in der Prignitz, seit 24 Jahren organisiert vom Prignitz-Tierschauverein. Alljährlich am ersten Sonntag im Juli treffen sich die Prignitzer Tierzüchter und präsentieren ihre Arbeit und ihre Milch- und Fleischrinder, Pferde, Schweine, Schafe und Kleintiere. Am 1. Juli war es wieder soweit.

Im Mittelpunkt standen auch an diesem sonnigen 1. Juli die 42 Milchrinder der Rasse Deutsche Holstein, die im Richtwettbewerb um den Titel der Miss Prignitz antraten.

Richtwettbewerb Milchkühe

Preisrichter Alexander Braune (Sachsen-Anhalt) hatte schon bei den jungen Kühen der 1. Laktation keine leichte Arbeit, platzierte jedoch schließlich die jugendliche und korrekte AGK Esther (V. Bolaro) aus der Agrargenossenschaft Karstädt vor der rahmigeren Goaway-Tochter MBL Tinka von der Mathias und Bernhard Möller GbR.

Die zwei Klassen der Zweitlaktierenden entschied Camera-Tochter SRS Mara aus dem Rinderzuchtbetrieb Schulz GbR mit viel Körpertiefe und Femininität für sich. Aus der Lenzener Wische Rinderzucht GmbH stammt die rotbunte Reservesiegerin Magic Red (V. Mad Max), deren traumhaftes Euter ihr auch den Titel der besten Euterkuh ihrer Klasse sicherte. Bei den Kühen in der dritten Laktation dominierten Ausstrahlung und Euter der Gonzalo-Tochter Gin, gefolgt von AGK Melli (Mendez x Bazuli) aus der Agrargenossenschaft Karstädt. Mit 4 bis 8 Laktationen traten die älteren Kühe gegeneinander an.  Die lackschwarze Shaker-Tochter MBL Naomi von Mathias Möller, Miss Prignitz 2015 und 2016, sicherte sich den Reservesieg hinter der Dertour-Tochter Dela aus der Jaeger GbR.

„Prignitzer Jungzüchter“

Schon die jüngsten der 26 Jungzüchter zeigten mit zwei bis vier Jahren so viel Schautalent und Ehrgeiz beim Vorführen ihrer Kälbchen, dass Alexander Braune sich nicht zu einer Rangierung durchringen konnte. In den höheren Klassen entschieden ebenfalls oft Nuancen über den Sieg, schließlich davongetragen von Jesko Jaeger mit Hafnar-Tochter Heidi bei den 5- und 6-Jährigen, Johann Möller mit MBL Bonnie (V. One-Red) in der Klasse von 7 bis 10 Jahren, Lilly Jaeger mit Marcelon-Tochter Margarita bei den 11  bis 14 Jahre alten Jungzüchtern und Marit Löhnert mit ihrem Jungrind AGK Olina (V. Olidin P) in der ältesten Klasse der 17- bis 21-Jährigen. Die enge Entscheidung für das beste Typtier des Jungzüchter-Wettbewerbs fiel auf Alicante-Tochter Aida (Jaeger GbR), vorgeführt von Laurens Jaeger.

Strahlende Sieger

Aus der beeindruckenden Reihe der jeweils besten Euterkühe bescheinigte Alexander Braune der rahmigen Gin das hervorragendste Euter. Da lag es nahe, dass die vierjährige Gonzalo-Tochter für die PBK Rinderzucht GmbH Schönhagen auch den Titel der Miss Prignitz 2018 einfahren konnte!

Den Siegertieren und ihren Besitzern, allen Beschickern und insbesondere den Organisatoren des Prignitz-Tierschauvereins e.V. gilt herzlicher Dank für diese erneut sehr gelungene Tierschau auf dem Reitplatz in Blüthen. Zum Jubiläum, voraussichtlich am 7. Juli 2019, laden wir Sie herzlich ein.

Hier steht die Ergebnisliste zum Herunterladen bereit.

Miss Prignitz 2018, Siegerkuh 3. Laktation und beste Euterkuh der Schau: Gonzalo-Tochter Gin VG 88 aus der PBK Rinderzucht GmbH Schönhagen

Sieger Jungkühe: AGK Esther (V. Bolaro), Agrargenossenschaft Karstädt

Reservesieger Jungkühe: MBL Tinka (V. Goaway), Möller GbR

Siegerkuh 2. Laktation: SRS Mara (V. Camera), RZB Schulz GbR

Sieger Ältere Kühe: Malaysia (V. Muskat), Lenzener Wische Rinderzucht GmbH

Höchste Gesamtleistung: AGK Selenia (V. Selenius), Agrargen. Karstädt eG

Auswahl der besten Euterkuh

Johann Möller wurde mit MBL Bonnie (V. One-Red) bester Vorführer bei den 7- bis 10-jährigen Jungzüchtern