Zuchtwertschätzung ausführlich: Vielfältige Sommerhighlights

Hier informieren wir sie ausführlich über die Ergebnisse der Augustzuchtwertschätzung und unser frisches Bullenangebot, gültig ab 1. September 2022. Freuen Sie sich auf genomische Newcomer, sichere töchtergeprüfte Bullen und ein Angebot an Hornlosbullen, so vielfältig wie ein Sommerblumenstrauß.

Wir können mit unserer Ernte mehr als zufrieden sein. Mit 3 Bullen unter den besten 10 und 19 unter den besten 100 töchtergeprüften Schwarzbuntbullen ist unser Anteil an der Bilanz der Phönix-Gruppe maßgeblich. Auch mit Blick auf die genomischen Schwarzbuntbullen präsentieren wir uns mit insgesamt 13 Bullen innerhalb der TOP 100 sehr gut. Neueinsteiger Picard ist unser genomisches Highlight in diesem Sommer und die Vielfalt bei den Hornlosvererbern ist so groß wie nie zuvor.
Abermals zeigt die Phönix-Kooperation ihre Stärke und dominiert die Toplisten bei den Holsteinbullen beider Farbrichtungen in beeindruckender Weise. So gehen die Listenführer der genomischen Toplisten sowohl bei Schwarzbunt als auch bei Rotbunt auf das Konto der Phönix-Gruppe. Unser Bulle Tosco auf Platz 3 ist der höchste töchtergeprüfte schwarzbunte Bulle aller Phönixpartner und bekräftigt sein hohes Niveau mit vielen neuen Töchtern.

Tosco - erneut bestätigt

Topshot-Sohn Tosco konnte seine Position in der Topliste mit knapp 200 neuen Töchtern in der Zuchtwertschätzung sehr gut bestätigen und behauptet sich auf Platz 3 der Topliste mit unverändert haushohen 152 RZG-Punkten. Leichte Einbußen in der Leistung kann er mit großartigen Steigerungen im Exterieurbereich wettmachen. So klettert sein Exterieurzuchtwert um ganze 7 Punkte. Dies wiederum wird vor allem durch Verbesserungen der Zuchtwerte für Fundament (+5 Punkte) und Euter (+9 Punkte) verursacht und passt auch genau zu den Beobachtungen der Klassifizierer und Herdenmanager. Sie beschreiben die Tosco-Töchter als mittelrahmige, meistens dunkel gezeichnete junge Kühe mit schönen, festen, drüsigen Eutern und allerbesten Fundamenten. Tosco-Töchter funktionieren und treffen den Nerv der Zeit, wo die mittelrahmige, komplikationslose und robuste Kuh immer mehr im Vordergrund steht. Die vorteilhaften Zuchtwerte im funktionalen Bereich sprechen ebenfalls dafür, weiter auf Tosco zu setzen. Gerade sein Zuchtwert für die Mortellaro-Resistenz ist mit einem Wert von 125 außergewöhnlich günstig. Auch die Kalbewerte sind sowohl paternal als auch maternal nahezu konkurrenzlos. Bereits seine Kälber sind überdurchschnittlich vital (ZW Kälberfitness 128) und haben somit einen guten Start in ein langes Kuhleben (RZN 127).

Töchtergeprüfte Spitzenbullen

Outcrossbulle Profiler ist aus der deutschen Bullenelite nicht mehr wegzudenken. Er hat sich inzwischen als Garant für eine lange Nutzungsdauer seiner Töchter erwiesen. Mit einem hohen Zuchtwert von 137 RZN gehört er zur absoluten Spitzengruppe in Deutschland. Hinsichtlich Gesundheit ist Profiler sogar die klare Nummer 1 aller töchtergeprüften Bullen (Zuchtwert RZGesund 131). Man findet Profiler wie schon im April auf Rang 5 der Topliste.

Viel Gutes hören wir auch von unserem Gymnast-Sohn Garido, der im Gesamtzuchtwert um 2 Punkte zugelegt hat und sich auch im RZEuro um 212 € verbessern konnte. Über 500 neue Töchter in knapp 100 weiteren Betrieben sind zusätzlich in der Zuchtwertschätzung berücksichtigt worden. Zugewinne konnte Garido in der Milchmenge (+223 kg), in der Eutergesundheit (+2 RZS) und in der Nutzungsdauer (+7 RZN) verbuchen. Inzwischen haben viele Töchter zum zweiten Mal gekalbt. Sie entwickeln sich sehr gut weiter und präsentieren sich als leistungsbereite, harmonische Kühe, die sich sehr gut bewegen und über gut ausbalancierte und feste, drüsige Euter verfügen. Auf einer Nachzuchtbesichtigung vor einigen Wochen waren die ausländischen Gäste von der Ausgewogenheit der Garido-Töchter auf den Betrieben sichtlich angetan und lobten die sehr hohe Leistungsbereitschaft der besichtigten Kühe. Garido bleibt eine sichere Bank für Leistung und Exterieur.

Gamboa, ein weiterer Gymnast-Sohn aus dem Hause RBB, absolvierte im August seine zweite Zuchtwertschätzung als töchtergeprüfter Bulle. Auch bei ihm ist dies mit sehr stabilen Ergebnissen verbunden. Seinen Gesamtzuchtwert hält er auf gleichem Niveau wie im Frühjahr. Gamboa hat 182 neue Töchter in der Leistung und 148 im Exterieur dazubekommen. Er kombiniert gute Leistung mit sehr guter Eutervererbung. Seine Töchter sind bestens für automatische Melksysteme geeignet (RZRobot 132).

Neu im Angebot ist Savio. Dieser Salvatore-Sohn entstammt einem Embryonenimport aus den USA. Mütterlicherseits kann er mit Yoder, Numero Uno, Bookem und Jeeves auf ein interessantes Pedigree verweisen. Savio hat ein rundum ausgeglichenes Zuchtwertprofil und besondere Stärken in der Fundament- und Eutervererbung.

811609_NT Rosalie
© Wolfhard Schulze
Savio-Tochter NT Rosalie GP 84 (Bauern AG Neißetal)

Ebenfalls neu im Segment der töchtergeprüften Bullen ist Imax-Sohn Imano. Seine Töchter bewegen sich auf gut gestellten Fundamenten mit sehr hohen Klauen und haben schöne drüsige Euter. Imano verfügt über eine sehr hohe Inhaltsstoffvererbung, vererbt Potential für lange Nutzungsdauer und lässt stoffwechselstabile und klauengesunde Töchter erwarten. Seine Familie geht auf die bekannte Zuchtwertschmiede DE-SU in den USA zurück, die internationales Renommee besitzt. Seine Mutter, die einem direkten Embryonenimport entstammt, steht in Niedersachsen und hat inzwischen zum fünften Mal gekalbt. Sie konnte mit 88 Punkten sehr hoch bewertet werden.

Hornlosbullen, so weit das Auge reicht

Inzwischen können wir Ihnen ein umfangreiches Angebot an hornlosvererbenden Bullen anbieten, das so vielfältig ist wie ein bunter Strauß mit Sommerblumen.

Angeführt wird die Gruppe von Sino P auf Rang 18 der Topliste. Er ist aktuell der höchste Star P-Sohn in Deutschland für das Merkmal Nutzungsdauer. Sperma von Sino P wird in den nächsten Wochen verfügbar werden.

Erfreulich verlief die Zuchtwertschätzung für Caden P, den mütterlichen Halbbruder zum populären Sinan PP: Caden P konnte seine Werte exakt bestätigen und ist jetzt deutlich besser verfügbar. Er ist ein absolut interessant gezogener Hornlosbulle und verfügt über herausragendes Potential für Leistung, Nutzungsdauer und Gesundheit. Mit ihm kann man nichts verkehrt machen und gleichzeitig den Anteil genetisch hornloser Tiere im Bestand erhöhen. Zu erwähnen ist außerdem, dass Caden P Träger der gewünschten Kasein-Varianten A2A2 und BB ist.

caden-p
© Christine Massfeller
Caden P 10.811669

Auch Hottop P erfreut sich wachsender Beliebtheit und das hat gute Gründe. Als einziger Halifax P-Sohn ist er ein interessanter Anpaarungsbulle. Er kann zur Besamung von Jungrindern genutzt werden und verbessert zusätzlich Melkbarkeit, Nutzungsdauer und Inhaltsstoffe. Seine Kälber besitzen eine überdurchschnittliche Vitalität.

Eine ebenfalls interessante Blutführung weist Neuzugang Besar P auf. Er ist ein Sohn von Brandung P, der nur begrenzt als Bullenvater zum Einsatz kam. Da Besar P auf der Mutterseite mit Gigabyte und Federal bei uns eher wenig verbreitete Bullen im Papier hat, sind die Einsatzmöglichkeiten für ihn sehr vielfältig. Besar P ist mit 130 RZE ein hoher Exterieurbulle, der mit bester Eutervererbung an den Start geht. Mit Töchtern, die eher mittelrahmig zu erwarten sind, passt dieser Bulle auch hier in den aktuellen Trend. Ebenfalls vorzeigbar sind seine Zuchtwerte für Nutzungsdauer, Gesundheit und Kälberfitness.

Für Rotbuntliebhaber ist Galotti P eine interessante Wahl. Natürlich kann dieser Bulle auch eine gute Anpaarung auf schwarzbunte Tiere sein. Er ist ein Gnabry RDC-Sohn aus einer Hotspot P-Tochter mit Rotfaktor. Der Ursprung dieser Familie ist in Kanada zu finden. Galotti P ist ein spitzen Eutervererber und verbessert die Becken hinsichtlich Lage und Breite. Er kann im Jungrinderbereich zum Einsatz kommen. Von Galotti P wird demnächst Frischsamen verfügbar sein.

811675_Galotti P
© Wolfhard Schulze
Galotti P 10.811675

Hornlose Nachkommen und das zu 100 % bekommt man von Belen PP und Hadil PP. Beide Bullen werden ganz frisch in den Einsatz gehen. Sie verfügen über ausnahmslos sehr gute Exterieurzuchtwerte und überzeugen auch in allen anderen Teilbereichen mit konkurrenzfähigen Zuchtwerten. Dass beide Bullen aus sicheren und bewährten Kuhfamilien kommen, ist eine weitere Gemeinsamkeit. Von daher haben beide Bullen als empfehlenswerte Allroundtalente viele Einsatzmöglichkeiten bei uns im Zuchtgebiet.

Genomische Highlights

Galeb gehört zu den Gewinnern dieser Zuchtwertschätzung. Er konnte deutlich zulegen und präsentiert sich als Nummer 1 Gladius-Sohn. Seine Mutter, die Bali-Tochter Rubin, ist in unserem Zuchtgebiet geboren und wurde über die Auktion Sunrise Sale nach Mecklenburg verkauft. Muttermutter von Galeb ist mit der Topshot-Tochter Ruby keine geringere als die Vollschwester zu Tosco. Galeb verfügt mit 351426 über einen nicht alltäglichen AAA-Code und ist auch sonst ein ziemlich kompletter junger Bulle, der gute Arbeit leisten kann. Milch, Exterieur, Gesundheit, Kalbeverlauf und mittelrahmige Nachkommen, um nur die wichtigsten Eigenschaften zu benennen.

811676_Galeb
© Wolfhard Schulze
Galeb 10.811676

Best Benz-Sohn Baker liegt im RZG gleichauf mit Galeb, ist aber im ökonomischen Index RZEuro etwas höher eingestuft. Er verbessert Leistung, Langlebigkeit und Fitness gleichermaßen. Wenn es also um praktikable, wirtschaftliche Kühe geht, ist auch Baker eine Überlegung wert.

Die Familie von Chagall (V. Calvin) hat US-amerikanische Wurzeln. Er gehört zu den besten 5 Bullen in Deutschland hinsichtlich Gesundheitszuchtwert (RZGesund 133). In dieser Gruppe ist auch Bender mit einem Zuchtwert von ebenfalls 133 RZGesund nach wie vor zu finden. Für das Merkmal Töchterfruchtbarkeit bleibt Bender nach der Augustzuchtwertschätzung mit einem RZR von 132 weiterhin der höchste verfügbare Holsteinbulle überhaupt. Von Bender stehen die ersten Söhne kurz vor ihrem Besamungseinsatz.

Inzwischen haben von Freemax viele Töchter gekalbt. Für einen Töchterzuchtwert waren die Informationen zum Zeitpunkt des Datenschnittes aber noch nicht ausreichend. Die sehr positiven Nachrichten über die Töchter von Freemax erreichen uns nicht nur aus den Ställen hier bei uns in Brandenburg, sondern auch aus anderen Regionen Deutschlands. Gelobt wird vor allem die Euterqualität und die Leistungsbereitschaft der Freemax-Töchter. Wir sind gespannt auf die Zuchtwerte im Dezember.

freemax
© Christine Massfeller
Freemax 10.811622

Demnächst verfügbar

Ein aufgehender Stern am genomischen Sommerhimmel ist Picard. Als unser höchster Neueinsteiger debütiert er mit einem RZG von 163 und einem ökonomischen Zuchtwert RZEuro von 2750 € jeweils auf Position 4 der Topliste.

Picard wurde in Luxemburg gezüchtet. Seine Mutter ist eine Tochter des inzwischen bewährten Casinos, der seine Spitzenplatzierung in der deutschen Topliste mit weiteren Töchtern abermals festigen konnte. Der Ursprung der Familie von Picard liegt allerdings in der holländischen Kuhfamilie von Butemare Ida.

Picard, der aktuell der höchste Pikachu-Sohn in Deutschland ist, erfüllt nahezu jeden züchterischen Wunsch. Er bietet Leistung, funktionales Exterieur, mittelrahmige Töchter, Nutzungsdauer und Fitness. Selbst präsentiert sich Picard als typvoller, harmonischer und sehr korrekter Bulle. Da er noch sehr jung ist, ist die Spermaverfügbarkeit noch begrenzt. Zunächst wird der Bulle im Rahmen des Zuchtprogrammes zum Einsatz kommen.

Unsere neue Bullenkarte mit dem kompletten Angebot sowie den Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit finden Sie hier zum Download. Die Preise gelten ab 1. September 2022.

picard_07262022_0001_18x13
© Christine Massfeller
Picard 10.811681

Auch lesenswert:

WEITERE NEUIGKEITEN

Einladung zu BULLEN & BARBECUE am 20. Oktober 2022

Termine & Schauberichte
Am 20. Oktober laden wir zu einer neuen Veranstaltung in die Besamungsstation Schmergow ein: Nach einer Bullenvorführung und zwei knackigen Fachvorträgen zur Spermaproduktion und Reproduktion schließen wir BULLEN & BARBECUE mit einem ...
Weiterlesen

Onlineseminare der Phönix Group

2022
Die Partner der Phönix Group bieten Ihnen auch in diesem Herbst und Winter eine Reihe von Onlineseminaren. Jeden Monat erwartet Sie ein kurzweiliges Thema aus den Bereichen Bullenauswahl, Management und Betriebsführung. Wir garantieren Ihnen ...
Weiterlesen

Next Generation: Baz

Next Generation: Jungbullen im Ersteinsatz
Im Jungbullenporträt: Baz ist ein früher Bennie-Sohn, der bei uns im Zuchtgebiet in der Bauern AG Neißetal gezüchtet ist. Er geht auf die bekannte Regan-Joy Durham Regenia-ET (2) EX 92 zurück. Eine Vollschwester zu Baz ist Bullenmutter für ...
Weiterlesen

© RBB GmbH   -   Datenschutzerklärung   -   Impressum