Jahrestreffen der IG Uckermärker

Zwei Brandenburger Betriebe luden ein

Am 27. September fanden sich die Uckermärkerzüchter zu ihrem Jahrestreffen zusammen. In diesem Jahr fand es Brandenburg statt. Es wurden die beiden kleinen, aber feinen Zuchtstätten von Uwe Müßigbrodt und Patrick Oesterling besucht.

Gut 40 Teilnehmer folgten der Einladung zunächst nach Meseberg zur Vortragveranstaltung. Volker Naschke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft, resümierte das vergangene Zuchtjahr mit schmelzenden Beständen, welche sich aber auf einem sehr guten Leistungsniveau befinden. Rückblickend stimmen vor allem die Auktionen positiv. Vor allem der Verkauf in Groß Kreutz mit über 1.100 € Zuwachs im Durchschnittspreis setzte ein Achtungszeichen und honoriert die sehr gute Qualität der Bullen und die gute Nachfrage nach dieser Rasse.

Jubiläumsschau 2023

Schwerpunkt in der zukünftigen Planung ist das 30-jährige Jubiläum im kommenden Jahr, welches mit einer Jubiläumsschau und buntem Rahmenprogramm auf der MeLa begangen wird. Im Anschluss an die Auswertung des Zuchtjahres zeigte Dr. Sabine Schmidt von der RinderAllianz den aktuellen Stand der Vaterlinien auf. Viele Engpässe in einigen Linien geben der zukünftigen gezielten Verteilung der Bullen eine große Bedeutung, um die genetische Breite in der Population zu erhalten. Paul Bierstedt (RBB GmBH) berichtete vom Brandenburger Uckermärkerprojekt und dessen Vorteilen für die Züchter.

Zuchtbetrieb Oesterling

Im Anschluss wurde zuerst die junge Zuchtherde von Patrick Oesterling besucht. Hervorragende Zuchttiere aus drei verschiedenen Zuchtstätten bilden den Grundstock für den Zuchtaufbau und zeigen schon jetzt ein einheitliches Bild und sprechen für die sehr gute Selektion dieser Tiere.

DSC_0794_13x18
© RBB GmbH
Herde bei Patrick Oesterling

Uckermärkerzucht Uwe Müßigbrodt

Bei Uwe Müßigbrodt kamen alle Anwesenden ins Staunen aufgrund der sehr hohen Qualität seiner Zuchttiere. Alte Bekannte wie die Landessiegerin Goldessa PP oder deren Tochter Goldika PP, die Mutter unserer Besamungsbullen Dolomit PP und Sonar PP, waren ebenso eindrucksvoll wie die heranwachsenden Bullenkälber für die kommende Auktion und die starken Färsen für die Reproduktion.

Bei tollen Gesprächen und ausgelassener Stimmung war wieder einmal der große Zusammenhalt in der Züchterschaft erkennbar. Ein großer Dank gilt den beiden Zuchtbetrieben, die ein interessantes Jahrestreffen möglich gemacht haben.


Auch lesenswert:

WEITERE NEUIGKEITEN

Fleischrind-Bullenauktion: Der Katalog ist online!

Termine & Schauberichte
Am 5. März findet die 23. Auktion für Fleischrind-Zuchtbullen als Hybridauktion im Brandenburger Rindermarkt statt. Finden Sie online oder vor Ort Ihren Deckbullen für die neue Saison!
Weiterlesen
PHX-Statement-RA-18x13
© Phönix Group
Demonstration am 18.12.2023

Stellungnahme der Phönix Group zu Bauernprotesten

Aktuelles
Verschiedene landwirtschaftliche Verbände haben dazu aufgerufen, am 8. Januar 2024 gegen die geplante Streichung des Agrardiesels und der Kfz-Steuerbefreiung zu protestieren. Bereits in den vergangenen Wochen gab es verschiedene Protestaktionen der ...
Weiterlesen

Fleischrinder überzeugen in Zuchtwertschätzung

Fleischrind
Am 19. Dezember veröffentlichte das vit die neuen Zuchtwerte bei den Fleischrindern mit RZF-Schätzung mit erfreulichen Ergebnissen. Neben sehr guten Ergebnissen bei den Uckermärkern stehen die beiden besten Herefordbullen Deutschlands in ...
Weiterlesen

© RBB GmbH   -   Datenschutzerklärung   -   Impressum