Zum Inhalt springen

Freemax – das Highlight dieses Sommers

Neueinsteiger Freemax ist das neue Maß der Dinge, und die Gesundheitszuchtwerte werden durch einen neuen Zuchtwert für Kälberfitness komplettiert. Dies und alle weiteren News zur diesjährigen Augustzuchtwertschätzung gibt es hier auf einen Blick.

Nachdem in der Zuchtwertschätzung im Frühjahr erstmalig Gesundheitszuchtwerte für alle Bullen veröffentlicht wurden, kam jetzt im August der Zuchtwert für das Merkmal Kälberfitness dazu. Dieser neue Zuchtwert komplettiert die Familie der Gesundheitszuchtwerte. Doch dazu später mehr.

Insgesamt behaupten sich unsere Bullen sehr gut in dieser Schätzung. Bei den töchtergeprüften Bullen haben wir 7 unter den besten 50 Bullen und in der Topliste der genomischen Bullen schaffen es 5 Bullen in die TOP 50 und 9 Bullen in die TOP 100. Mit dem Newcomer Freemax haben wir einen ganz besonderen genomischen Bullen, der neue Maßstäbe setzt.

Freemax – das neue Maß der Dinge

Unser Neueinsteiger Freemax katapultiert sich auf Anhieb auf Platz 2 der aktuellen genomischen Topliste. In knapp 10 Jahren genomischer Zuchtwertschätzung in Deutschland konnten wir noch nie einen Bullen mit einem derart hohen Zuchtwert in der Topliste platzieren.

Freemax ist in Holland aus einem kanadischen Embryo geboren. Er ist ein Imax-Sohn und geht über Töchter von Modesty und Kingpin auf Aija Supersire Makea zurück, welche eine populäre Bullenmutter in Kanada war und viele genomisch hoch veranlagte Nachkommen geliefert hat.

Auf der Interbull-Liste belegt Freemax Rang 3 und ist damit auch weltweit der höchste Imax-Sohn nach RZG. Freemax ist ein Bulle ohne Fehl und Tadel. Er verfügt über einen sehr guten Leistungszuchtwert mit viel Milch und hohen Inhaltsstoffen (RZM 153). Sein Linearprofil lässt Nachkommen von mittlerer, gewünschter Größe erwarten, die sich auf sehr guten Beinen bewegen werden und mit sehr gut zu melkenden Eutern überzeugen können. Überdurchschnittliche Gesundheitszuchtwerte und überragende Kalbeeigenschaften sprechen ebenfalls für diesen Bullen. Auch hinsichtlich des neu eingeführten Zuchtwertes für Kälberfitness kann er überzeugen. Seine Kälber werden sehr vital sein.

In den letzten Wochen wurde Freemax sehr stark für ET-Spülungen im Zuchtprogramm genutzt und war der Bulle mit den meisten Anpaarungen. Auf Grund der Vielzahl seiner positiven Eigenschaften führt im Moment kein Weg an Freemax vorbei.

Genomisches Angebot

Imano, der wie Freemax ebenfalls ein Sohn von Imax ist, war im Frühjahr unser höchster genomischer Bulle. Er behauptet sich sehr gut und hält seine Zuchtwerte auf hohem Niveau. Er rangiert auf Platz 28 der Topliste. Seine interessante Blutführung, die ihn fast zu einem Outcrossbullen macht, in Kombination mit sehr guten Leistungszahlen und überzeugenden Gesundheitszuchtwerten, machen ihn gerade auch für große Betriebe zu einem perfekten Bullen. Sein extrem hoher Zuchtwert für die Mortellaro-Resistenz von 130 zeichnet ihn besonders aus. Es gibt in diesem Segment deutschlandweit nur insgesamt 5 Bullen, die in dieser Liga spielen.

Neueinsteiger Galen debütiert auf Rang 42 und ist gleichzeitig der höchste Sohn von Gordon (V. Battlecry). Auf der Mutterseite dieses Bullen finden sich Töchter von Silver und Predestine. Weiter zurück im Pedigree gelangt man zu der allseits bekannten Shottle-Tochter Larcrest Cosmopolitan. Also erneut ein Bulle mit internationalem genetischen Background. Galen überzeugt mit herausragenden Zuchtwerten für die Gesundheitsmerkmale. Sein Gesundheitsindex von 123 macht ihn zu einem der besten Bullen in diesem Segment. Insbesondere die hohen Zuchtwerte für die Fruchtbarkeit seiner Töchter, RZRep 121 und RZR 123 sind beeindruckend. Darüber hinaus verbessert Galen auch die Inhaltsstoffe. Seine eher mittelrahmigen Töchter werden problemlos kalben und überzeugen mit soliden Fundamenten und Eutern.

Mit sehr hohen Exterieurzahlen geht Jackson (V. Jameson) an den Start. Er bietet 133 für Gesamtexterieur sowie 121 für Fundamente und 134 für Euter. Aber das ist noch längst nicht alles. Auch bezüglich der Eutergesundheit kann dieser Bulle überzeugen. Ein Zuchtwert von 122 für direkte Eutergesundheit (RZEuterfit) und ein klassischer Zellzahlzuchtwert von 134 weisen ihn als Experten in diesem Bereich aus. Hinzu kommen gute Kalbeeigenschaften und sehr gute Leistungszahlen. Somit entpuppt sich Jackson beim genauen Betrachten seiner Zahlen als ein weiterer Spitzenbulle in unserem Angebot, der wirklich viel kann. Seine Fähigkeiten kommen nicht von ungefähr. Seine Mutter Sunrise (V. Penley) ist nämlich auch die Mutter von Garido, unserem Gymnast-Sohn, der inzwischen bereits viele Kälber in den Betrieben hat. Er bleibt nach wie vor ein prominenter Vertreter unserer Bullenmannschaft und ist auf Rang 44 der Topliste zu finden. Seine Zuchtwerte halten sich extrem gut und er ist inzwischen Vater einiger genomisch hoch veranlagter Kälber.

Ein idealer Bulle bleibt Tosco, der sich in der aktuellen Zuchtwertschätzung deutlich verbessern konnte (+3 RZG). Ideal deshalb, weil er hervorragend in unsere Betriebe passt. Seine mittelrahmigen Töchter sind mit sehr guten Fundamenten und Eutern ausgestattet. Hinzu kommen die perfekten Abkalbeeigenschaften (RZKd 119, RZKm 121) sowie die extrem günstigen Gesundheitszuchtwerte, insbesondere für die Klauengesundheit (RZKlaue 122 und Mortellaro-Resistenz DDcontrol 130). Auch der neue Zuchtwert für Kälberfitness ist mit einem Wert von 115 bei Tosco überdurchschnittlich gut.

Monelli ist der höchste von erst vier Malinus-Söhnen, die in Deutschland im Einsatz sind. Er stammt aus einer durchgezüchteten Familie in Niedersachsen. Auf der Mutterseite findet sich ein Mix von internationaler Genetik: Silver, Shotglass, Jalas, Baxter, Darwin 2, Dorado. Dies macht Monelli zu einem Bullen, der genealogisch auf vielen Tieren im Zuchtgebiet zum Einsatz kommen kann. Wie sein Vater ist auch Monelli ein hoher Leistungsbulle, der viel Milch (+2.168 kg) vererbt und gleichzeitig mit sehr guten Exterieurzahlen zu überzeugen weiß (RZE 126, Euter 125). Er sollte nur bei Kühen zum Einsatz kommen.

Hinsichtlich Blutführung ist Neuzugang Cumali interessant. Er ist ein Sohn des kanadischen Bullenvaters Cameron (V. Penmanship). Seine Mutter ist eine Tochter des in Deutschland kaum eingesetzten Outcrossbullen Profit. Bei ordentlicher Milchleistung vererbt Cumali gute Inhaltsstoffe, eine hohe Nutzungsdauer und ein solides Exterieur. Er kann auch bei Jungrindern eingesetzt werden.

Von Semino gibt es inzwischen zwei Söhne, die sich unter den besten 15 Bullen in der Topliste platzieren können. Damit unterstreicht er sein hohes züchterisches Potential. Semino selbst ist immer noch unter den besten 100 Bullen zu finden und bleibt unangefochten der höchste Sohn seines Vaters Silver.

Von den in den letzten Jahren extrem stark genutzten Bullen Kaluscho und Martinius sind inzwischen die ersten Töchter in Milch. Die Betriebe sind mit den Töchtern beider Bullen sehr zufrieden. Für einen töchterbasierten Zuchtwert hat es bei beiden Bullen noch nicht gereicht. Im Dezember werden aber genügend Töchterinformationen vorliegen.

Im Hornlossegment verstärkt ab sofort Joris P unser Angebot. Joris P kommt aus unserem Zuchtgebiet und ist im Rahmen des NOG-Zuchtprogrammes gezüchtet worden. Aus seiner Familie stammen unter anderem auch die Bullen Benares P und Hamadi P. Bei etwas knapper Milchmenge überzeugt er mit sehr hohen Inhaltsstoffen. Das Exterieurprofil von Joris P ist Spitze: tolle Euter (136), Fundamente mit hohen und gesunden Klauen, Becken mit guter Breite und dazu noch eine gute Typvererbung.

Unsere Mission P-Söhne Makari PP, Madalin P und Meruno PP können ihre Zuchtwerte bestens halten und bleiben weiterhin ganz wichtige Bullen im Hornlosbereich.

Töchtergeprüfte Bullen

Der Mogul-Sohn Masato ist und bleibt unser höchster töchtergeprüfter Bulle. Mit 139 neuen Töchtern im Leistungszuchtwert und 10 neu bewerteten Töchtern konnte er sich leicht verbessern. Aktuell rangiert er auf Platz 3 der offiziellen Topliste und auf Rang 2 der Liste der sicher geprüften Bullen (Bullen mit mindestens 500 Töchtern in der Zuchtwertschätzung).

Deutlich größer fällt der Zuwachs an Töchterinformation bei Mr Max aus. Bei ihm kommen mehr als 700 neue Töchter in der Leistung und genau 200 neue Töchter mit Klassifizierungsergebnissen dazu. Dieser Informationszuwachs führt zu einer Verbesserung von satten 3 RZG-Punkten, die vor allem aus einer Steigerung der Milchmenge und den Milchinhaltsstoffen resultieren. Mr Max bleibt einer der besten Exterieurvererber in Deutschland. Sein Fundamentzuchtwert von 136 kann nach wie vor von keinem Bullen aus der Topliste überboten werden. Hinzu kommt die extrem gute Mortellaro-Resistenz (DDcontrol 123). Ebenso bleibt er als Färsenbulle 1. Wahl!

Weiterhin auf Erfolgskurs ist auch Kayne, unser dritter Mogul-Sohn im Einsatz. Nach den deutlichen Steigerungen im April konnte er sich auch jetzt im August mit knapp 700 neuen Töchtern um 2 RZG-Punkte steigern.

Erstmals mit Zuchtwert auf Basis von Töchterinformationen präsentiert sich Calvo. Er steigt mit einem gRZG von 141 auf Platz 21 der Topliste ein. Sein Leistungszuchtwert basiert auf Informationen von 78 Töchtern in 44 Betrieben und im Zuchtwert Exterieur sind Informationen von 46 Töchtern aus 23 Betrieben verarbeitet. Calvo ist ein Commander-Sohn, der in Bayern gezüchtet wurde. Seine Epic-Mutter ist als Embryo aus den USA importiert worden. Im Pedigree von Calvo findet man insgesamt 7 Generationen exzellent bewerteter Kühe in Folge. Calvo präsentiert sich als relativ kompletter und ausgeglichener Bulle. Gute Leistungseigenschaften kombiniert er mit einem nahezu fehlerlosen Exterieur. Seine Töchter sind typvoll, haben gute Fundamente mit feinen Knochen und verfügen über gut geformte, drüsige Euter.

Benares P wurde bereits als genomischer Bulle stark eingesetzt. Inzwischen hat er melkende Töchter und kann seinen ersten töchterbasierten Zuchtwert vorweisen. Benares P vererbt sehr typvolle Töchter, die dabei aber extrem breit gebaut sind (Beckenbreite 134!). Die Euter der Benares P-Töchter sind fest aufgehängt und verfügen bei schöner Beaderung über eine robotertaugliche Platzierung der Striche. Benares P stammt aus der Familie des Bullen Ladd P und wurde als Embryo aus den USA importiert. Seine Vollschwester Lola P steht bei uns im Zuchtgebiet und ist u.a. die MutterMutter von dem bereits beschriebenen Joris P.

Zum Abschluss noch zwei Sätze zu Delano. Dieser war lange Zeit der höchste genomische Bulle für Exterieur. Inzwischen hat der Bulle Töchter in Milch. Auf Basis von 42 eingestuften Töchtern in 23 Betrieben realisiert er 135 RZE. Im Zuchtwert für Euter kommt er sogar auf sage und schreibe 148. Damit ist er die klare Nummer 1 aller töchtergeprüften Bullen in Deutschland. Delano bleibt also ein spezieller Bulle.

Neuer Zuchtwert für Kälberfitness (RZKälberfit)

Erstmals wurde ein Zuchtwert für Kälberfitness eingeführt. Dieser beschreibt das unterschiedliche genetische Potential der Nachkommenschaften von Bullen hinsichtlich der Überlebensrate in der Aufzuchtperiode. Diese Aufzuchtperiode ist definiert als Zeitschiene vom zweiten Lebenstag bis zum Alter von 15 Monaten. Ähnlich der Zuchtwertschätzung für Nutzungsdauer bei den Kühen werden auch in diesem Schätzmodell mehrere Altersabschnitte berücksichtigt. Die Datengrundlage für diese Zuchtwertschätzung ist gut, bisher konnten ca. 8 Millionen weibliche Kälber berücksichtigt werden.

Die besten Bullen für Kälberfitness (RZKfit):

töchtergeprüftgenomisch
Araldik122Meruno P118
Garvin120Martinius117
Banesto117Tosco115
Kubero117Bonello114
Kayne114Igedo113

 

 

 

Freemax 10.811622 (Imax x Modesty)

Galen 10.811618 (Gordon x Silver)

Jackson 10.811621 (Jameson x Penley)

Cumali 10.811620 (Cameron x Profit)

Joris P 10.811617 (Jameson x Milford-P)

Käthe GP82, eine der ersten vielversprechenden Kaluscho-Töchter, steht in der Agrargen. Uckro eG

Calvo-Tochter Calvados GP84 (Fließgrund Agrarproduktion GmbH, Schönewalde)

Benares P-Tochter AZE Benata GP 84 (Agrargen. Oderbruch Zechin eG, Letschin) bestätigt mit sehr viel Typ und breiten Becken die Vererbungsstärken ihres Vaters

Delano-Tochter Delana GP 83 aus der Agrargen. Uckro eG repräsentiert dessen exterieurstarken Typ in bester Weise

RZKfit für vitale Kälber