Zum Inhalt springen

Fünf Rassen auf dem Siegertreppchen

Die diesjährige Brandenburger Landesfleischrinderschau stand im Zeichen der Rassevielfalt: die Siegertiere stammen aus fünf verschiedenen Rassekontingenten. Ganz vorne dabei: die BraLa-Rasse des Jahres 2019, Fleckvieh-Simmental.

Preisrichter Dr. Walter Reulecke hatte im Großen Tierschauring der 29. Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung am 10. Mai 2019 mehr als einmal eine schwierige Entscheidung zu treffen. 74 Großtiere der Rassen Charolais, Uckermärker, Fleckvieh-Fleisch, Limousin, Angus, Wagyu, Welsh Black, Galloway, Highland Cattle und Dexter präsentierten sich Publikum und Züchtern.

Aus dem Reigen der Färsen erkor Dr. Reulecke in der Siegerauswahl zwei Damengespanne zu seinen Favoriten. Der Sieg ging mit Savannah vom Heidegrund an eine Extensivrasse. Die Gallowayfärse der Familie Tornow (Braveheart x Benhur) setzte sich mit ihrer ausdrucksstarken Präsentation vor Reservesiegerin FHZ Madera Pp, eine Charolaisfärse vom Familienhof Zachert (Iceberg PP x Necessaire).

In der Gruppe der Kühe führte dann kein Weg an der BraLa-Rasse des Jahres vorbei: Rabea P, Tochter des RZF-Ausnahmebullen Ursus Pp*, profitierte von der Vererbungsstärke ihres Vaters und holte den Titel der Landessiegerin für die Manfred und Marco Glaser GbR. Den Titel der Reservesiegerin trug am Ende die Uckermärkerkuh Sarah PP* (Eckhof P x Jambo P) aus dem Landwirtschaftsbetrieb Dirk Berndt.

Bei der Auswahl des Siegerbullen siegte die Überzeugung für einen tollen Bullen über den Zweifel, sich ein zweites Mal für diese Rasse zu entscheiden: Eranox Pp* (Elf PP* x Hoeness PP*), der älteste Fleckviehbulle im Schaukontingent, holte den Titel für seinen stolzen Besitzer Philipp Metz. Auch der Reservesieger hatte den Preisrichter bereits in seiner Schauklasse zum Schwärmen gebracht: Wagyubulle BB Dutch überzeugte an Führstrick und -stange seines Besitzers Franz Richard Leinitz.

Die Siegertiere wurden mit Tierzuchtmedaillen des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg sowie Ehrenpreisen des Landkreises Havelland und des Landesbauernverbandes Brandenburg e.V. geehrt.

In einer beeindruckenden Reihe zogen schließlich die Betriebssammlungen in den Schauring. Kaum war es zu schaffen, alle im Bild festzuhalten. Als beste und vollkommenste Gruppe wurden die Uckermärker der Lapro Ossak GmbH erwählt und mit dem Ehrenpreis des Landkreises Havelland ausgezeichnet.

Die Landesfleischrinderschau war auch in diesem Jahr ein Highlight der BraLa. Herzlichen Dank allen Beschickern und Helfern und herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten!

Ergebnisliste zum Download

Siegerfärse Savannah (GAL) und Reservesiegerfärse FHZ Madera P (CHA)

Siegerkuh Rabea P (FLF) und Reservesiegerkuh Sarah PP* (UCK)

Reservesiegerbulle BB Dutch (WAG) und Siegerbulle Eranox Pp* (FLF)

Beste Betriebssammlung: Lapro Ossak GmbH (UCK)