Zum Inhalt springen

vit jetzt ICAR-zertifiziert für Abstammungskontrolle

Als erste Organisation weltweit ist vit seit dem 16. Januar 2018 von ICAR zertifizierte Stelle für die Abstammungsüberprüfung auf Basis von SNP-Typisierungen. ICAR (International Committee for Animal Recording) legt für die wichtigen Datenerfassungen und -auswertungen internationale Standards fest.

Technisch ist die Überprüfung der Abstammung auf Basis von Typisierungs-Ergebnissen von Nachkommen, Vater und/oder Mutter sogar sicherer als die klassische Überprüfung mittels Mikrosatteliten-Untersuchung im Labor, da deutlich mehr Vergleichspunkte zur Verfügung stehen. Bisher gab es aber für die Abstammungskontrolle mittels SNP keine international abgestimmtes Verfahren und insbesondere Mindest-Qualitäts-Standards für die Rechenstellen. ICAR hat jetzt solche Qualitätsstandards festgelegt und bietet seit kurzem an, dass sich Rechenstellen danach zertifizieren lassen können. Die Basis für ICAR zertifizierte Abstammungsüberprüfungen bilden 196 spezielle SNP, die seit einiger Zeit Bestandteil aller internationalen Standard-Chips für die SNP-Typisierung von Rindern sind.

vit hat bei ICAR auch die Anerkennung seines Elternfinders beantragt. Wenn die angegebene/vermutete Abstammung nicht bestätigt wird, bietet nur die Typisierung die Möglichkeit den richtigen Vater bzw. Mutter unter allen typisierten Tieren zweifelsfrei zu finden. Für die Elternfindung wird ein erweiterter, inzwischen ebenfalls international festgelegter Satz mit 550 speziellen SNP verwendet. Sobald ICAR die Bedingungen für die Anerkennung eines Elternfinders endgültig definiert hat, wird vit auch diese Zertifizierung für sein bereits in der Routine erprobtes Verfahren erhalten.

Quelle: vit